Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 08/2018, 17.08.2018

Sichere Kabelführung für den Cobot

Mit dem flexiblen Haltersystem «FHS» bietet die Murrplastik AG eine praxisnahe Lösung für die Befestigung von Energiezuführungen an kleinen Robotern und damit auch für kollaborative Roboter. Vorteil: Das modulare System deckt ein breites Einsatzfeld ab und verspricht zudem eine sichere Fixierung.

Mit der Entwicklung des neuen flexiblen Haltersystems FHS antwortet Murrplastik Systemtechnik auf den Trend hin zur kollaborierenden Robotertechnologie (Cobots). «Ziel ist es», sagt Urs Bölsterli, Verkaufsleiter der Murrplastik AG, «den Kunden eine Lösung für das Problem der mangelnden Befestigungsmöglichkeiten bei der Energiezuführung an kleinen Robotern – im Vergleich zu Indus­trierobotern – anzubieten.» Grund: Aufgrund der neuartigen Designs der Roboteraussenfläche besteht beispielsweise bei der Verwendung von Kabelbindern die Gefahr, dass diese abrutschen können und Leitungen, Kabel oder Schutzschläuche beschädigt werden.
Laut Bölsterli ist Murrplastik der einzige Hersteller, «der ein modulares Haltersystem entwickelt hat, das sicheren Halt bietet, nicht verrutscht, variabel ist und überall passt». Das modulare System FHS besteht aus zwei verschiedenen Grundkörpern und einem Klettband in unterschiedlichen Längen. Damit sollen drei verschieden Befestigungsarten abgedeckt werden:
Haltersystem mit Systemhalter «FHS-SH»: Ist geeignet zum Führen und Stabilisieren von kleinen Energiezuführungen und für geringe bis mittlere Verfahrgeschwindigkeiten, sowie für gleitende oder feste Montage am Kabelschutzschlauch.
Haltersystem mit einteiligem Universalhalter «FHS-UHE»: Ermöglicht nicht nur eine einfache und sichere, sondern auch eine schnelle und nachträgliche Kabelschutzmontage oder -demontage. Mit dem einteiligen, unverlierbaren Verschlussbügel erfolgt der Austausch von Schutzschläuchen schnell mit nur einem Klick.
Haltersystem nur mit Klettband «FHS-C»: Mit dem durchgeschlauften Klettband werden die Leitungen, Kabel und Schutzschläuche direkt, sicher und leitungsschonend am Roboterarm befestigt.
Das FHS-SH System, welches mit dem Systemhalter «SH M25/M32» angeboten wird, passt für die Wellrohrgrössen M25/P21 und M32/P29. Das flexible Haltersystem kann mit den Inlays des Systemhalters individuell ausgerüstet werden. Murrplastik empfiehlt den Einsatz für die Energiezuführung zur Erstausrüstung sowie für eine nachträgliche Installation.
Den einteiligen Universalhalter FHS-UHE gibt es für die Wellrohrgrössen M32/P29 und M25/P21. «Bei Bedarf kann zusätzlich zum Schutz von Leitungen und Kabeln eine Endtülle angebracht werden, die den Nutzen hat, dass sie leicht zu montieren und ihre Öffnung variabel ist», erklärt Urs Bölsterli. Sie dient als Schutz vor Verschmutzungen und stellt gleichzeitig eine leichte Zugentlastung dar. Besonders geeignet ist das FHS-UHE zur Vermeidung axialer Verschiebungen des Schutzschlauches innerhalb dynamischer und leichter Anwendungen.
Beim FHS-C-System nur mit Klettband hat Murrplastik zu unterschiedlichen Robotertypen verschiedene Klettbandlängen ins Portfolio aufgenommen. Dadurch passt das System stufenlos für verschiedene Durchmesser der Roboterarme sowie für Leitungen, Kabel und Schutzschläuche. «Die Direktbefestigung mit dem Klettband hat ausserdem noch den Vorteil, dass es ohne Werkzeug montiert werden kann, dass keine losen und damit verlierbaren Bauteile vorhanden sind und die Bauform flach und kompakt ist», streicht Urs Bölsterli die weiteren Pluspunkte heraus.
Die Grundkörper des flexiblen Haltersystems besitzen an der Auflagefläche zum Roboterarm eine rutschfeste Gummierung, die für einen sicheren Halt und schonende Auflage ohne Verkratzungen der Oberfläche sorgt. Das flexible Klettband, das an der Innenseite speziell beschichtet ist, hält dadurch laut Bölsterli alle drei FHS-Systeme schnell und sicher am Roboterarm: «Das Klettband aus thermoplastischem Elastomere ermöglicht eine leitungsschonende und nicht verrutschbare Fixierung auf dem Grundkörper.» (pi)

Murrplastik AG
8253 Willisdorf, Tel. 052 646 06 46
info@murrplastik.ch
Sindex Halle 3.0 Stand B01



Zwei Grundkörper, drei Anwendungen: Das flexible Haltersystem FHS ist für die direkte und sichere Befestigung von Leitungen, Kabeln oder Schutzschläuchen für dynamische Energiezuführungen an Robotern und Cobots konzipiert. (Bilder: Murrplastik)


Eine Endtülle schützt vor Verschmutzung und dient gleichzeitig als leichte Zugentlastung.