Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 08/2018, 17.08.2018

Start in die Industrierobotik leicht gemacht

Im Robolink-Programm bietet der Motion-Plastics-Spezialist Igus schon länger einen selbst entwickelten Leichtgewichtsroboterarm aus Kunststoffelementen für kleines Geld an. Jetzt kann der Anwender den Roboter mit der Steuerungssoftware des Partners «Commonplace Robotics» sofort für Teile bis 1 kg in Betrieb nehmen.

Auspacken, Anschliessen, Automatisieren, so stellt man sich bei Igus den Start in die Industrieautomatisierung vor. Im Nu gelingen soll dies jetzt mit der modularen Steuerungssoftware «CPRog» für Teile bis 1 mm. Im Internet stehen ihm zudem Tutorials, Simulations-Tools und weitere Serviceleistungen zur Verfügung.
Die Steuerung befindet sich beim als 4- oder 5-Achser erhältlichen Roboterarm im Fuss des Greifarms, was Platz spart. Eine permanente Verbindung zum PC oder Schaltschrank ist überflüssig. Die CPRog Steuerungssoftware stellt die Bewegungsabläufe des Roboters dar und ermöglicht eine einfache Programmierung des robolink DCi – auch für Nicht-Profi. Mit CPRog lassen sich Bewegungsabläufe einfach und schnell anlernen, verspricht der Anbieter, und komplexe Abläufe können innerhalb der Software in einer 3D-Umgebung simuliert werden. Dazu gehören Programme beispielsweise mit Joint-, Linear-DigitalOut-, Loop- oder If-Then-Else-Befehle. Weitere Komponenten, wie Bildverarbeitungssysteme, können über Plugins eingebunden werden.
Die Software wird auf CD mitgeliefert, so dass lediglich ein windowsfähiger Rechner zur Inbetriebnahme benötigt wird. Die Stand-Alone-Lösung verzichtet nach der Einrichtung auf die sonst obligatorische PC-Verbindung und kann mit einem Touchdisplay bedient werden, heisst es. Über Ein- und Ausgänge kann die Steuerung auch mit anderen Steuerungen kommunizieren.
Mit der Hardware «Robolink DCi» sollen einfache Prozesse günstig automatisiert werden können. Dafür sorgen unter anderem langlebige und kostensparende Tribo-Kunststoff-Wellgetriebe, die zum Einsatz kommen. Zu den Anwendungsbereichen gehören beispielsweise Pick-and-Place-Anwendungen. Die Traglast beträgt beim 5-Achser 0,5 kg, beim 4-Achser 1 kg. Eine geplante nächste Version soll bis zu 3 kg heben können. Unter www.igus.de/robolink-DCi lässt sich der robolink DCi direkt bestellen, dem Anwender steht dort auch ein umfangreiches Serviceangebot zur Verfügung. So lassen sich hier die Bewegungen des 4- oder 5-Achs-Gelenkarms simulieren. Video-Tutorials und weitere Services unterstützen den Nutzer.  (msc)

igus Schweiz GmbH
4622 Egerkingen, Tel. 062 388 97 97
info@igus.ch
Sindex Halle 3.0 Stand C26



Mit der Kombination aus der Software «CPRog» von Commonplace Robotics und Robolink DCi von Igus gelingt der Start in die Welt der Industrierobotik günstig und einfach. (Bild: igus)