Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 07/2018, 05.07.2018

Dank guter Kühlung schnell

Die Afag Automation AG aus Huttwil hat mit «FlexSpeed» ein neues Handlingsystem entwickelt, das besonders schnell ist und gleichzeitig sehr präzise arbeitet. Eine entscheidende Rolle spielt dabei dessen optimierte Kühlung. Das System soll sich unter anderem perfekt für anspruchsvolle Aufgaben in der Montageautomation eignen.

Ausser der Montageautomation adressiert der Hersteller mit FlaxSpeed auch ganze gezielt die Verpackungsindustrie, in der hohe Anforderungen an die Taktzeiten vorherrschen.
Die Basis des neuen Handlingsystems ist die horizontale Portalachse PDL 40 aus dem eigenen Haus. Mit einer einfachen aktiven Kühlung und einem optimierten Kühlkörper schafft sie beste Voraussetzungen für sämtliche Prozesse. Hinzu kommt die vertikale Achse ES 20-100-SL. Beide werden über einen Linearmotor angetrieben. Sie können simultan verschiedene Bewegungen fahren und zudem unterschiedliche Positionen einnehmen. Die Spitzenkraft der Portalachse liegt bei 550 N, die der vertikalen Achse bei 137 N.
FlexSpeed eignet sich vor allem für flexible Anwendungen, bei denen unterschiedliche Positionen oder auch Programme und variable Folgen mit sehr kurzer Zykluszeit gefahren werden müssen. Den klassischen C-Zyklus mit einem Horizontalhub von 170 ms und einem Vertikalhub von 20 mm bei einer Greifzeit von 50 ms erfüllt das System mit einer Zykluszeit von lediglich 450 ms, verspricht der Hersteller. Darüber hinaus sei das Handlingsystem auch sehr präzise.  (msc)

Afag Automation AG
4950 Huttwil, Tel. 062 959 86 86
sales@afag.com



Das Handlingsystem FlexSpeed eignet sich für flexible Anwendungen, bei denen unterschiedliche Positionen, Programme und variable Folgen mit sehr kurzer Zykluszeit gefahren werden müssen. (Bild: Afag)