Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 07/2018, 05.07.2018

Stahlbearbeitung auf höchstem Niveau

Mit dem Invest in eine 3D-Plasmaschneidanlage von MicroStep hat die stürmsfs AG ihren Ruf, zu den modernsten Stahl- und Metall-Servicecenters Europas zu gehören, weiter gefestigt. Die multifunktionale Anlage passt perfekt in die Digitalisierungs- und Automatisierungsstrategie des Dienstleisters, um Werkstücke ab Losgrösse 1 flexibel und termingerecht im Kundenauftrag bearbeiten zu können.

Die stürmsfs AG in Goldach zählt sich zu den führenden Stahl- und Metalldienstleistern in der Schweiz und zu den modernsten in ganz Europa. 40 000 t Material liegen an den sechs Standorten in der Schweiz, Österreich und der Slowakei bereit. Insgesamt sorgen rund 260 Mitarbeiter für die Massanfertigung von Bauteilen. «Es ist die Vielfältigkeit, die unser Unternehmen ausmacht. Wir sind der am breitesten aufgestellte Stahl- und Metallhändler in der Schweiz. Wir haben Kompetenzen in vielen Bereichen – sei es im spanenden Bereich, aber auch im Brennbetrieb. Uns zeichnet zudem der hohe Automatisierungsgrad aus. Wir fungieren hier wirklich als verlängerte Werkbank für den Kunden», klärt Marcel Meier, Bereichsleiter Beschaffung & Unternehmensentwicklung bei der stürmsfs AG, auf.
Die Automatisierung des gesamten Produktzyklus – vom Bestellvorgang über die Fertigung bis hin zur Kommissionierung und Lieferung – ist eine der vielen Stärken des Unternehmens. «Bei der Produktion sind wir komplett flexibel – wir realisieren Losgrösse 1 bis X», sagt Meier, der in der zunehmenden Kurzfristigkeit der Bestellungen eine grosse Herausforderung für die gesamte Lohnschneidbranche sieht.
Im Rahmen eines gross angelegten Optimierungsprojekts entschied sich das Unternehmen, eine neue Halle für den Brennerbetrieb zu bauen. Die mittlerweile fünf Jahre alte Plasmaschneidanlage sollte um eine zweite ergänzt werden, um den laufenden Plasmaschneidbetrieb ohne Produktionsausfälle in die neue Halle umziehen zu können. Nach ausgiebiger Analyse des Marktes sowie der aktuellen technischen Möglichkeiten und eigenen Bedürfnisse entschied man sich schliesslich für eine Plasmaschneidanlage der Baureihe «MG» von MicroStep. «Uns hat das Gesamtpaket überzeugt. Das ging von der Beratung bis hin zur Leistungsfähigkeit der Anlage. Wir hatten von Beginn an den Eindruck, dass wir das Fasenaggregat bekommen, das State-of-the-Art und technologisch führend ist», blickt Marcel Meier auf den Moment der Kaufentscheidung Ende 2016 zurück. Zudem habe auch die Leistung des Bohraggregats überzeugt. «Da hat MicroStep im Vergleich zu alternativen Anbietern wirklich einen sehr grossen Sprung gemacht.»
Seit einem Jahr ist die Multifunktionsanlage im Zweischichtbetrieb im Einsatz – bei Bedarf wird darüber hinaus im Rahmen einer zusätzlichen Nachtschicht gefertigt. Der Dienstleister entschied sich für ein Plasmaschneidsystem zum 3D- sowie 2D-Plasmaschneiden, Bohren, Gewinden und Senken. Die Bearbeitungsfläche von 21 000 × 3500 mm ermöglicht die Bearbeitung von grossformatigen Blechen im Parallelbetrieb: In einem Bereich wird gefertigt und im anderen Bereich zeitgleich abgeräumt und neues Material aufgelegt.
Geschnitten werden Blechstärken zwischen 5 und 35 mm. Speziell die Bohrspindel und der endlosdrehende Fasenschneidkopf zur Vorbereitung von Schweissnähten kommen oft zum Einsatz. Für Markus Egger, Produktionsleiter Massbleche, hat sich die Investition bewährt: «Wir sind sehr zufrieden mit der Anlage, sie ist insbesondere beim Bohren doppelt bis dreimal so schnell wie der Vorgänger. Und wir haben einen grossen Vorteil, wir können jetzt Gewinde schneiden, wir können senken. Und die Genauigkeit, auch beim Fasen, ist sehr hoch.»
Das Projekt sorgt nach einem halben Jahr der Einführung für glückliche Gesichter bei den Verantwortlichen von stürmsfs. «Die Anlage ist sehr produktiv, sie ist auch prozesssicher und hat sämtliche Erwartungen erfüllt», so Marcel Meier. «Unsere Bediener schätzen es, dass sie aktiv auf das Schneidergebnis Einfluss nehmen können, dass sie mehr Möglichkeiten an der Anlage haben.»(pi)

Stürmsfs AG
9403 Goldach, Tel. 071 844 61 11
info.ch@stuermsfs.com
MicroStep Europa GmbH
DE-86825 Bad Wörishofen, Tel. +49 8247 962 94 00
info@microstep-europa.de



Die Plasmaschneidanlage arbeitet bei der stürmsfs AG im automatisierten Schichtbetrieb und ist mit zwei Brennern für das 2D- und 3D-Schneiden ausgestattet. (Bilder: MicroStep)


Auf einen Blick

Plasmaschneidanlage «MG-PRPIB 21001.35» von MicroStep bei der stürmsfs AG

– Zwei Plasmabrenner für den Parallelschneidbetrieb: Ein Brenner ist für den 2D-Zuschnitt ausgelegt, der zweite verfügt über einen vollautomatischen, endlosdrehenden MicroStep-«R5»-Rotator zum 3D-Fasenschneiden (Schweissnahtvorbereitung) bis zu 50 °.
– Automatische Kalibriereinheit «ACTG» sorgt für gleichbleibend präzise Ergebnisse.
– Als Plasmastromquelle dienen zwei «HiFocus 440i neo» von Kjellberg mit automatischer Gaskonsole und «Contour-Cut-Speed»-Technologie.
– Integrierter Gurtfördertisch der Firma Beuting mit beidseitig teilintegriertem Absaugkanal und Wasserbecken.
– Vollautomatische Bohrspindel zum Bohren bis 40 mm Durchmesser und Gewinden bis M 33.
– Arbeitsfläche: 21 000 × 3500 mm