Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Publireportage ams.erp.Solutions AG: Ausgabe 09/2018, 04.10.2018

Schneller am Markt: Verkürzte Lieferzeit dank Auftragsmanagementsystem

Der Schweizer Messtechnikspezialist Ionplus baut wissenschaftliche Messgeräte. Auf dem Gebiet der Radiokohlenstoffdatierung zählt das Unternehmen zur Spitze des Weltmarkts. Aktuell fertigt Ionplus vier Grossanlagen pro Jahr. Ziel ist es, den Output bis Mitte 2020 zu verdoppeln. Ein zentraler Meilenstein auf diesem Weg ist die Einführung des Auftragsmanagementsystems ams.erp.

Seit Anfang 2018 nutzt das 2013 gegründete Schweizer Start-up-Unternehmen diese speziell für die Projektfertigung ausgelegte Business-Software, um die Produktivität seiner Ablauforganisation zu erhöhen. Aktuell geht es vor allem darum, das Beschaffungswesen und die Kapazitätsplanung in der Montage zu verbessern. Die Prozessoptimierungen sollen dazu beitragen, die Lieferfristen zu senken.
«In der Materialdisposition ist der Nutzenzuwachs bereits gut erkennbar», sagt Produktionsmanager Ronny Waser, der die Einführung des inte-grierten ERP-Systems geleitet hat. «Mit ams.erp haben wir die Abläufe in unserer Beschaffung deutlich schlanker und nachvollziehbarer gemacht. Im Vergleich zur vorherigen Situation sind wir sicherlich um den Faktor 5 besser geworden.»
Ionplus arbeitet mit sehr umfangreichen Baugruppen. «Um die damit einhergehende Komplexität wirtschaftlich managen zu können, wurde uns mit der Zeit immer klarer, dass wir eine unternehmensweite Software  für das Enterprise Resource Planning (ERP) brauchen», erinnert sich Ronny Waser. «Den Ausschlag für ams gaben dann aber vor allem die hohe beraterische Kompetenz seiner Mitarbeiter und der Funktionsumfang der AMS-Lösung.»

Schrittweiser Ausbau

Das Prozessspektrum der Software reicht von Vertrieb über Entwicklung, Fertigung, Disposition, Einkauf, Materialwirtschaft, Montage und Versand bis Servicemanagement. Der junge Messgerätehersteller hat die modulare Software-Architektur genutzt, um die Einführung zunächst auf die Bereiche Beschaffung und Materialwirtschaft zu konzentrieren.
Die ersten beiden grösseren Ausbauprojekte wurden im Sommer gestartet. In der Finanzbuchhaltung wechselt Ionplus von der bisher eingesetzten Stand-alone-Software Abacus auf die Lösung ams.finance, die integraler Bestandteil von ams.erp ist. Das zweite Ausbauprojekt adressiert das Stücklistenwesen. Für Ionplus als Kleinserienfertiger kommt es vor allem darauf an, seine hochkomplexen Standardbaugruppen in passenden Stammstücklisten abzubilden.
Der nächste Schritt besteht nun darin, die zugehörigen Montagearbeitsgänge zu hinterlegen. Somit erschliesst sich der junge Messgerätehersteller eine umfassende Datengrundlage, um die Kapazitätsentwicklung in der Montage auswerten und die Arbeit der dort tätigen Kollegen vorausschauender disponieren zu können. «Die integrierte Kapazitätsplanung soll lauffähig sein, wenn wir mit den nächsten Grossaufträgen beginnen», stellt Produktionsmanager Ronny Waser in Aussicht. «Nicht zuletzt wird die effizientere Montagesteuerung dann auch den Durchlaufzeiten zugute kommen. Für uns ist dies ein ganz wesentlicher Schritt, um die Lieferfristen zu verkürzen und unsere Kunden deutlich schneller zu bedienen, als wir dies bisher geschafft haben.» Module für Personalwesen, Controlling und Zeitwirtschaft sowie Dokumenten- und Produktdatenmanagement runden das Portfolio der Geschäftssoftware ab.

Exklusiv: ERP für Losgrösse 1+

Mit der modernen, branchenorientierten Business-Software, 30 Jahren Erfahrung und dem Know-how aus über 1000 realisierten ERP-Projekten bietet ams.erp Solution seinen Kunden ein Rundum-Sorglos-Paket und unterstützt sie, sich für die Herausforderungen der digitalen Welt optimal zu rüsten.

Lösungen 

ams.erp, CRM/XRM, Finanzwesen, PZE, BDE, HR, PLM, DMS, Export, Controlling/BI, Mobile, Leitstand, Intercompany

Branchen

Maschinen-/Anlagen-/Apparatebau, Werkzeug-/Formenbau, Stahl-/Metall-/Komplettbau, Schiffbau, maritime Industrie, Laden-/Innenausbau, Sonderfahrzeugbau, Lohnfertigung

Referenzen

Kundenstimmen, Anwenderberichte und vieles mehr finden sich unter www.ams-erp.ch

Mitgliedschaften

ASU, BITKOM, dlv, DSTV, FIR, ife, Software-Cluster, VDI, VDMA, VDWF

Kostenfreie Praxistage

Infos finden sich unter: www.ams-erp.ch/Events

ams.erp Solution AG; ein Unternehmen der ams.group 
Althardstrasse 120, 8105 Regensdorf 
Tel. 052 222 77 02, www.ams-erp.com



Schneller am Markt: Verkürzte Lieferzeit dank Auftragsmanagementsystem. (Bild: ams.erp Solution)