Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 02/2018, 16.02.2018

Sicherheit gibt es nicht nur digital

Der Trend zu immer leistungsfähigeren Maschinen erfordert auch bei der Absicherung der Maschinen neue Lösungen zu finden. Sichere Bewegungsüberwachung und sichere Überwachung analoger Prozessdaten helfen Risiken zu minimieren. Sick bietet Sicherheitsprodukte, die Maschinenbewegungen bzw. analoge Prozessdaten sicher überwachen.

Sicherheit gibt es nicht nur digital

Analoge Prozessdaten wie zum Beispiel Druck, Neigung, Temperatur, Distanz oder auch Gewicht lassen sich jetzt sicher überwachen. Der Anwender profitiert von höherer Maschinensicherheit dank Überwachung der analogen Prozessdaten innerhalb definierter Grenzwerte sowie der Kontrolle von Maschinenzuständen mittels Signalbereichsrückmeldung. Mit dem neuen Modul FX3-ANA0 zur sicheren Überwachung von analogen Sensoren mit 4-20 mA, deckt der Anbieter einen breiten Anwendungsbereich für analoge Sicherheit ab.

Sichere Position und sichere Geschwindigkeit

Konventionelle Sicherheitslösungen stoppen den Antrieb einer Maschine üblicherweise komplett, wenn eine Person in einen Gefahrbereich eindringt. Der Maschinenstillstand hat dabei stets eine erhebliche Reduzierung der Produktivität zur Folge. Sick setzt mit «Safe Motion Control» dieser Entweder-Oder-Entscheidung – also entweder für den Schutz von Menschen oder für Effizienz – ein Ende. Die Motion-Control-Module der «Flexi Soft» überwachen Maschinen- oder Antriebsbewegungen über Geschwindigkeitserfassung oder Positionserkennung. Der Anwender profitiert von höherer Sicherheit und Effizienz dank der sicheren Geschwindigkeits- und der sicheren Positionsüberwachung mit dem Drive Monitor FX3-MOC. Der Einsatz des Drive Monitor erlaubt es, die sicherheitsgerichtete Überwachung von Antrieben komplett integriert in der Sick-Sicherheitssteuerung Flexi Soft zu realisieren – ohne Aufteilung der Sicherheitsfunktionen auf die Steuerungs- beziehungsweise auf die Antriebsebene.

Dieser Ansatz, der klar zwischen Automatisierungs- und Sicherheitstechnik trennt, eröffnet Maschinenherstellern und Integratoren individuelle Freiheiten und Chancen. Im Gegensatz zu Safety-integrated-Lösungen bietet dies ein hohes Mass an Unabhängigkeit von den Steuerungs- und Antriebsherstellern und eine optimale Anpassungsfähigkeit an unterschiedliche Anforderungen von Endkunden. Dies gilt gleichermassen für mobile und stationäre Applikationen, in denen der Drive Monitor FX3-MOC umfangreiche Sicherheitsfunktionen ausführen kann.

Der Drive Monitor erfüllt bei der Überwachung von elektrischen und ­hydraulischen Antrieben die Sicherheitsniveaus PL e nach EN ISO 13849, SIL3 nach IEC 61508 und SIL3CL nach EN 62061.

SICK AG, Breitenweg, 6370 Stans Tel. 041 619 29 39, contact@sick.ch, www.sick.ch