Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 03/2018, 16.03.2018

Neue Standardliteratur für Maintenance-Profis

Die «Predictive Maintenance» steigt in der Instandhaltungsbranche gerade zum Hype auf. Kein Wunder also, dass sich auch die Inhalte für die Instandhaltungsausbildung den neuen Gegebenheiten anpassen müssen, was eine aktualisierte Literatur erfordert. In der Schweiz leistet eine Fachgruppe dieses Update der Lehrmittel. Projektleiter Willi Hüsler erläutert die Inhalte dieser Arbeit.

Im Jahr 1993 realisierte der Verband SVI (heute: «fmpro, Schweizerischer Verband für Facility Management und Instandhaltung») den Beruf für Instandhaltungsfachleute in Zusammenarbeit mit dem BIGA (heute: «SBFI, Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation»). Dazu wurden von Verbandsseite Unterlagen erarbeitet, die zum Ziel hatten, dass Wissen aus den Fachgruppen praxisorientiert an die Mitarbeiter an der Front zu vermitteln und zu prüfen.

Inzwischen hat man erkannt, dass das damals niedergeschriebene Wissen alleine nicht ausreicht. Heute benötigen Industrie und weitere Bereiche, in denen Instandhalter tätig sind, handlungsorientierte Fachleute, die in der Lage sind, situationsbezogen unter Berücksichtigung der gesetzlichen Rahmenbedingungen schnell und korrekt zu handeln und das Wissen in der Praxis umzusetzen. Deshalb wurde die Berufsprüfung zum/zur Instandhaltungsfachmann/frau auf Handlungskompetenzen ausgerichtet. Dies hat zur Folge, dass die Unterlagen neu konzipiert werden müssen.

Seit Mai 2017 arbeitet ein Projektteam bestehend aus Schulungspartnern und Experten aus der Industrie unter Leitung von Willi Hüsler vom Institut «Maintrapro» daran, diese Unterlagen neu aufzubauen und den heutigen Erfordernissen entsprechend zu strukturieren. Die neue inhaltliche Gliederung präsentiert sich wie folgt:

  • Band 1: Anlagenbetrieb und Qualitätssicherung; Instandhaltung; Grundlagen, die jeder Instandhalter kennen muss.
  • Band 2: Sicherheit; Dokumentation und Kommunikation; Kernkompetenzen, die situationsbezogenes und sicheres Handeln erst möglich machen.
  • Band 3: Logistik; Beschaffung und Entsorgung; Wissen und Methodenkenntnisse, mit denen Prozesse wirtschaftlich gestaltet und optimiert werden können.
  • Band 4: Organisation, Finanzen und Kontrolle; diese Kenntnisse erlauben es, die Aufwendungen verursachergerecht und gemäss den finanziellen Richtlinien korrekt zu verbuchen.
  • Bände 5.1 bis 5.3: In den drei Branchenbänden «Maschinen und Anlagen», «Gebäudetechnik, Immobilien, Spital – Klinik – Heime» und «Elektrische Energie» wird die handlungsorientierte Umsetzung des Grundlagenwissens an konkreten Beispielen aufgearbeitet.

Die neuen Unterlagen ersetzen die vorhandenen «Lehrmittel für die Ausbildung in der Instandhaltung». Sie sind als Standardwerke für die Instandhaltung konzipiert und fassen den aktuellen Wissensstand und die Erfahrungen der Autoren aus den Schulungen der letzten 25 Jahre sowie aus über 75 Prüfungen für Instandhaltungsfachleute zusammen. Sie sollen als Nachschlagewerk für die Praktiker in Unternehmen und zur Vorbereitung der Kandidaten auf die eidgenössisch anerkannte Berufsprüfung «Instandhaltungsfachmann/Instandhaltungsfachfrau» dienen, die jährlich vom Verband mit Experten aus der Praxis durchgeführt werden.

Der Verband Fmpro selber führt keine Schulungen durch. Er hat sich ein Netzwerk von Schulungspartnern aufgebaut, bietet den Beteiligten aber einheitliche Unterlagen an, um den Unterricht zu unterstützen. Die aktuelle Liste der Schulungspartner finden sich unter www.fmpro-swiss.ch. Ein Qualitätssicherungssystem sichert ab, dass die Schulungspartner in den drei Sprachregionen die Kandidaten korrekt auf die Prüfung vorbereiten. Die Unterlagen werden in deutscher und französischer Sprache herausgegeben. Band 1 in Deutsch und Französisch sowie Band 2 in Deutsch sind fertiggestellt und können in der Geschäftsstelle von Fmpro (siehe Adresskasten) bestellt werden. (msc)

fmpro
8304 Wallisellen, Tel. 058 680 48 30
info@fmpro-swiss.ch

Institut Maintrapro
4414 Füllinsdorf, Tel. 061 903 05 75
willi.huesler@maintrapro.ch



Die Grafik stellt Struktur und Zusammenhänge der überarbeiteten Unterlagen für Instandhaltungsfachleute bewusst als Puzzle dar, da alle Themen eng miteinander vernetzt sind; rote Pfeile zeigen den logischen Aufbau der Unterlagen auf. (Grafik: Hüsler)


Der erste, bereits erhältliche Band der neuen Ausbildungsunterlagen. (Bild: TR)