Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG

Werbung

Ausgabe 03/2018, 16.03.2018

Weltweit kleinste Lichtschranke

Im Maschinen- und Anlagenbau ist der Trend zu höherer Leistungsdichte ungebrochen: Maschinen sollen auf möglichst kleinem Raum aufgestellt werden, möglichst bei höherer Leistung und Produktivität. In der Montage- und Handhabungstechnik hat die Mensch-Roboter-Kooperation die Praxis der Fertigung erreicht. In der Maschinensicherheit schliesslich werden klassische trennende Schutzeinrichtungen durch berührungslos wirkende, optoelektronische Schutzeinrichtungen ersetzt. Die Vorteile: Man kann auf die Schutztür verzichten, und die Schutzeinrichtung wird durch Funktionen wie Muting und Blanking deutlich flexibler.

Alle drei Trends adressiert Schmersal mit der Serie SLB 240/440/450, den kleinsten Sicherheitslichtschranken der Welt mit integrierter Auswertung. Je nach Grösse und Komplexität des Gefahrenbereichs kann der Anwender zwischen den SLB-Lichtschranken, mehrstrahligen SLG-Lichtschranken und den Lichtvorhängen der Produktfamilie SLC wählen.

Die Sicherheitslichtschranken SLB 240/440 mit Kabelanschluss benötigen einen minimalen Bauraum. Beide Modelle verfügen über eine Reichweite von 15 m. Das dritte Modell, SLB 450 bietet bis zu 75 m Reichweite.

Die Einstrahl-Sicherheitslichtschranken eignen sich insbesondere für die Absicherung kleinerer Gefahrenstellen – wie etwa Maschinen mit kleinen Öffnungen oder Schlitzen, beispielsweise bei Bestückungsmaschinen für Leiterplatten. Mit diesem Eigenschaftsprofil sind diese Sicherheitslichtschranken vielfältig einsetzbar – etwa an Arbeitsplätzen der Montage- und Handhabungstechnik sowie in der Holz-, Papier- und Druckindustrie.

Schmersal (Schweiz) AG, Moosmattstrasse 3, 8905 Arni
Tel. 043 311 22 33, info-ch@schmersal.com, www.schmersal.ch