Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 08/2019, 12.08.2019

Variables 2D-Vision-System für Roboter

Das Sensorsystem PLOC2D von Sick wird zur automatischen 2D-Objektlokalisierung eingesetzt. Zum Systemumfang gehören eine leistungsstarke 2D-Kamera mit integrierter Beleuchtung und einer wahlweise fix oder flexibel fokussierbaren Optik sowie eine Sensorsoftware mit einem leistungsfähigen Lokalisierungsalgorithmus und einer integrierten Bewegungssynchronisation.
Diese sogenannte Conveyor-Tracking-Funktion ermöglicht es, auch bewegte Teile auf einem Transportband zu erfassen und dem Roboter die entsprechenden Zugriffskoordinaten bereitzustellen. Das Roboterführungssystem PLOC2D ist konsequent auf kürzeste Einrichtzeiten ausgelegt – unter anderem durch die webbasierte Benutzerschnittstelle, die einfache Inbetriebnahme ohne separaten PC, spezielle Software oder besondere Vision-Fachkenntnisse sowie das bedienfreundliche Easy-Teach-Einlernverfahren für unterschiedliche Teile. Ebenfalls standardmässig vorhanden sind alle Funktionen für die Integration in eine Vielzahl von Roboterfabrikate und deren Controller.
Damit eröffnen sich dem PLOC2D – das mehr als 120 Teile pro Minute lokalisieren kann – eine Vielzahl von Anwendungen wie beispielsweise die Lokalisierung von Stanzteilen auf einem Förderband, das Greifen von Teilen in der Bewegung, die Artikellokalisierung in dynamischen Sekundärverpackungsprozessen oder das Sortieren unterschiedlicher Teile per Roboter.

Sick AG, Breitenweg, 6370 Stans
Tel. 041 619 29 39, contact@sick.ch
sick.ch



Bild: Sick