chevron_left
chevron_right
News

3D-Model veranstaltet 2. AM Day

Bereits zum zweiten Mal veranstaltet das Unternehmen 3D-Model den Additive Manufacturing Day (AMD) Bodensee-Oberschwaben. Auf der Fachtagung zum Thema 3D-Druck und 3D-Scannen am 23. Juni 2022 im Erwin Hymer Museum in DE-Bad Waldsee werden unterschiedliche Technologien, Materialien und deren Einsatzmöglichkeiten vorgestellt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Die internationalen Lieferketten sind durch weltweite Krisen, Konflikte und Rohstoffmangel zuletzt immer häufiger unter Druck geraten – mit teils schmerzlichen Auswirkungen für Unternehmen, deren Produktion aufgrund von Lieferausfällen stillstehen musste oder durch extreme Preissteigerungen bei Materialien und Energie unkalkulierbar wird. Viele Unternehmen versuchen nun die Produktion ihrer Schlüsselkomponenten wieder in ihre Nähe zu oder zurück in das eigene Haus zu verlagern. Die additive Fertigung kann hier einen grossen Beitrag leisten. Sie ermöglicht mit einer überschaubaren Investition eine betriebseigene Fertigung. Bauteile wie Vorrichtungen, Prototypen und generell Kleinserien können so direkt vor Ort innerhalb weniger Stunden oder Tage hergestellt und eingesetzt werden. Lange Lieferketten und Transportwege entfallen somit. Gleichzeitig sinken durch die innovativen 3D-Drucktechnologien Material- und Produktionskosten.

Auf dem AMD Bodensee-Oberschwaben 2022 lernen die Teilnehmer Eisatzmöglichkeiten von 3D-Druck und 3D-Scannen in unterschiedlichen Branchen wie Industrie und Medizintechnik kennen und erhalten eine Übersicht der aktuell verfügbaren Drucktechnologien und Materialien. Impulsvorträge verschiedener Hersteller wie Formlabs, Markforged und Artec 3D sowie Erfahrungsberichte von Anwendern geben praxisnahe Einblicke wie die additive Fertigung Produktionskosten senken und die Produktivität erhöhen kann. Zudem wird gezeigt, wie 3D-Scanner die additive Fertigung unterstützen können. Darüber hinaus schafft der AMD Bodensee-Oberschwaben eine hervorragende Möglichkeit sich fachlich auszutauschen und zu vernetzen. Die Teilnahme an der Fachtagung ist kostenlos. 

Referenten und deren Lösungen 

Formlabs ist ein Hersteller von Kunststoff-3D-Druckern, Hochleistungsmaterialien und 3D-Softwares. Als Drucktechnologien kommen Stereolithografie und Selektives Lasersintern zum Einsatz. Anwendungsgebiete sind beispielsweise Prototyping, Medizinprodukte sowie Vorrichtungen und Halterungen. 

Markforged ist einer der führenden Hersteller im Bereich 3D-Druck mit Metall- und Kohlefaser. Dank einer umfassenden Materialbibliothek kann Markforged mit seiner Digital Forge den kompletten Produktlebenszyklus vom Prototyp bis zum Endverbrauchsteil in einer Festigkeit von Aluminium abdecken.

Die Hand-, Desktop- und Laserlangstrecken-3D-Scanner von Artec 3D zeichnen sich durch ihre Langlebigkeit, Genauigkeit und Vielfältigkeit aus und bieten Lösungen für Anwender aus verschiedensten Branchen. Die Geräte eignen sich beispielsweise für das Reverse Engineering, die Qualitätskontrolle, Industriedesign und Fertigung, das Gesundheitswesen, Wissenschaft und Erziehung sowie den Kunst- und Designbereich.

3d-model.com