chevron_left
chevron_right
News

Amexci und SLM Solutions stärken Partnerschaft

Amexci, ein von elf nordischen Industrieunternehmen gegründetes Additive-Manufacturing-Unternehmen, und Selective-Laser-Melting-Pionier SLM Solutions stärken ihre Partnerschaft. Das gemeinsame Ziel ist es, die Industrialisierung der metallbasierten additiven Fertigung zu beschleunigen.

Um dies zu erreichen und die Basis für höchste Produktivität und eine gleichbleibende Teilequalität zu sichern, hat Amexci in die Selective-Laser-Melting-Maschine «SLM 500» investiert, ausgestattet mit vier 700-W-Lasern. Edvin Resebo, CEO von Amexci, unterstreicht: «Nachdem wir bereits seit einiger Zeit zusammenarbeiten, freuen wir uns, den nächsten Schritt zu gehen und die Zusammenarbeit weiter zu stärken. Wir sehen die SLM-Technologie als starke Ergänzung zu unseren bestehenden Kooperationen. Im Hinblick auf die Industrialisierung sehen wir in den kommenden Jahren ein wachsendes Potenzial in der nordischen Region. Aus Sicht von Amexci zeigt SLM Solutions ein tiefes Verständnis dafür, was für die additive Fertigung als industrielles Verfahren wichtig ist und in der Zukunft vorhanden sein muss.»

Im Rahmen der Partnerschaft werden anhand spezifischer Fallstudien die additive Fertigung evaluiert und die wettbewerbsfähigen Branchenvorteile verschiedener von SLM Solutions angebotener Maschinen getestet. Amexci wird zudem den Einsatz der kürzlich vorgestellten «NXG XII 600» für die industrialisierte Serienfertigung evaluieren. Sam O’Leary, CEO von SLM Solutions, ergänzt: «Amexci arbeitet mit einem breiten Spektrum von Industrien zusammen, insbesondere in der nordischen Region. Wir sind stolz darauf, als Lösungsanbieter zu fungieren und Amexci‘s Kunden bei der Umsetzung von Business Cases zu unterstützen – vom Prototypenbau bis zur Serienproduktion. Die Bereitstellung von Beratungsdienstleistungen während der gesamten Entwicklungsphase des Kunden ist ein Ziel von SLM Solutions in dieser Partnerschaft.»

slm-solutions.com