chevron_left
chevron_right
News

Generationswechsel bei Lapp

Die Lapps – Unternehmerfamilie in zweiter und dritter Generation (v. l. n. r.): Siegbert E. Lapp, Katharina Lapp, Matthias Lapp und Andreas Lapp.
Bild: Lapp

Das Stuttgarter Familienunternehmen Lapp wird ab 1. Oktober 2022 von der dritten Generation geführt. Matthias Lapp (39), Enkel der Firmengründerin Ursula Ida Lapp, übernimmt den Vorstandsvorsitz der Lapp Holding AG. Sein Onkel Andreas Lapp (66), Vorstandsvorsitzender, und sein Vater Siegbert E. Lapp (69), Aufsichtsratsvorsitzender, scheiden zum 30. September 2022 aus dem operativen Geschäft der Lapp-Gruppe aus.

«Ich freue mich sehr darauf, Lapp gemeinsam mit allen Mitarbeitenden in die Zukunft zu führen. Wir haben eine starke Strategie und sind hervorragend aufgestellt, um unseren Kunden Antworten auf die grossen Themen unserer Zeit zu liefern, zum Beispiel in den Bereichen Digitalisierung und Nachhaltigkeit», betont Matthias Lapp. Der Generationswechsel beim Weltmarktführer für integrierte Lösungen im Bereich der Kabel- und Verbindungstechnologie wurde bereits im Jahr 2017 eingeleitet, als Matthias Lapp CEO der grössten Region LA EMEA wurde, zu der auch das wichtige Deutschlandgeschäft zählt. Jetzt erfolgt der nächste grosse Schritt: Andreas Lapp wird mit Beginn des Geschäftsjahres 2022/23 zum 1. Oktober 2022 den Vorstandsvorsitz an seinen Neffen Matthias Lapp übergeben. Dieser wird die Aufgabe in Doppelfunktion zu seiner Verantwortung als CEO LA EMEA übernehmen. Gleichzeitig wird Siegbert E. Lapp seine Funktion als Aufsichtsratsvorsitzender an seinen bisherigen Stellvertreter Hans Schumacher (67) übergeben, der bereits seit 2015 Teil des Gremiums ist. Im selben Zug wird Katharina Lapp (24), die Tochter von Andreas Lapp, in den Aufsichtsrat berufen. So ist auch in Zukunft je ein Familienmitglied im Vorstand und im Aufsichtsrat vertreten. 

lappgroup.com