chevron_left
chevron_right
News

Igus erweitert Eplan-Datenportal

Um die digitale Erstellung von Schaltplänen noch effektiver zu gestalten, veröffentlicht Igus 2046 neue Makros für die Planungssoftware Eplan. Mit der Erweiterung lassen sich nun auch vorkonfektionierte «Readycable»-Leitungen in Sekundenschnelle in der Software visualisieren, die nicht nur mit Antriebskomponenten von Siemens, SEW und Bosch Rexroth kompatibel sind, sondern auch von Allen Bradley, Beckhoff, B&R, Heidenhain und Fanuc.

Alltag im Maschinen- und Anlagenbau: Die Projektierung eines Schaltschranks steht auf dem Programm. Eine Aufgabe, die immer mehr Ingenieure mit digitalen Hilfsmitteln beschleunigen. Besonders beliebt und mittlerweile Industriestandard: Eplan Electric P8 – eine Planungssoftware für die Erstellung von Schalt-, Stromlauf- und Anlagenplänen. Einer der Gründe für die Popularität: eine Online-Datenbank namens Eplan-Dataportal. Hier hinterlegen Komponentenhersteller sogenannte Makros für ihre Produkte, sprich Bausteine in einem einheitlichen Datenformat, die sich per Drag-and-drop in den digitalen Schaltplan ziehen lassen – ohne Anpassungsaufwand. Das Tool unterstützt in der Anlagenprojektierung von der durchgängigen Planung bis hin zu Fertigung, Inbetriebnahme, Wartung und Instandhaltung. 

«Dank der CAE-Software Eplan Electric P8 mit ihrer konsistenten, herstellerübergreifenden Datenbasis sparen Ingenieure in der Elektrokonstruktion bis zu 50 Prozent Zeit. Ein wahrer Boost für die Automatisierungs-Ära, den wir unterstützen möchten», sagt Markus Hüffel, Produktmanager Readychain und Readycable bei Igus. «Wir haben uns deshalb entschlossen, das Eplan-Dataportal zu erweitern – um 2046 neue Makros für vorkonfektionierte Readycable-Leitungen, die mit Automatisierungstechnik von Allen Bradley, Beckhoff, B&R, Heidenhain und Fanuc kompatibel sind.» Bereits verfügbar waren bislang Makros für Leitungen für Siemens, SEW und Bosch Rexroth. «Wir hoffen, mit diesem Update Konstrukteuren auf der ganzen Welt noch mehr Möglichkeiten für wirtschaftliche Automationslösungen zu bieten.»

Der Weg zu den neuen Makros ist barrierefrei: Ingenieure können im Online-Shop von Igus aus dem Readycable-Sortiment die passende vorkonfektionierte Leitung für ihre E-Kette auswählen – eine von über 5000 anschlussfertigen Signal-, Geber-, Servo-, Motor- oder Antriebsleitungen. Ist für diese Leitung ein Eplan-Makro hinterlegt, lässt es sich über einen Link zum Eplan-Datenportal in Sekundenschnelle downloaden und in der Planungssoftware verwenden. Das Makro macht es dann beispielsweise möglich, die Leitung inklusive Pin-Belegung und Aderkennzeichnung zu visualisieren und im Schaltplan mit Komponenten anderer Hersteller zu verknüpfen – so schnell und intuitiv wie in einem Computerspiel. Zudem lassen sich die verwendeten Leitungen für eine Online-Bestellung automatisch in einer Stückliste zusammenzufassen. 

igus.de