chevron_left
chevron_right
News

Jenseits der Zeit

Mit «Beyond Time» hat die taiwanesische Künstlerin Chen Hsiangfu eine poetische Annäherung an die Relativität der Zeit geschaffen. Ausgestellt ist das Werk im Flagshipstore von Starlux Airlines in Taipeh, umrahmt von Weltraumatmosphäre. Mit ihren Motoren hat Maxon das Kunstwerk in Bewegung gesetzt.

Drei Kugeln auf runden Scheiben drehen sich geräuschlos um eine Achse. Dass das Werk Beyond Time der taiwanesischen Künstlerin Chen Hsiangfu dabei an die Umlaufbahn von Himmelskörpern denken lässt, kommt nicht von ungefähr. Der Flagshipstore der taiwanesischen Fluggesellschaft Starlux Airlines in der Hauptstadt Taipeh, für den die Künstlerin das kinetische Werk geschaffen hat, strahlt in seiner ganzen Gestaltung Weltraumatmosphäre aus. Raum, Zeit und Technologie sind denn auch wichtige Themen von Hsiangfu. Beyond Time stellt die Zeit als eine kognitive Ordnung dar, die dem Menschen in der Unerklärbarkeit seiner Existenz Orientierung verschafft. Gleichzeitig symbolisieren die in unterschiedlichen Geschwindigkeiten rotierenden Kugeln die individuelle Wahrnehmung der Zeit, die einmal schneller, einmal langsamer zu fliessen scheint.

Da das Kunstwerk für einen kommerziellen Innenraum entworfen wurde, waren die Anforderungen hoch: Die Motoren für den Drehmechanismus müssen mit niedriger Drehzahl (zwei Umdrehungen pro Minute), niedrigem Drehmoment (2 Nm) und möglichst geräuscharm (unter 25 Dezibel) laufen – und das über eine lange Betriebsdauer hinweg, acht Stunden pro Tag, fünf Tage die Woche. Zudem sollten sie besonders wartungsarm sein.  

Maxon bewegt Kunst

Die Lösung: der Onlineshop von Maxon. Die drei Drehscheiben wurden mit je drei bürstenlosen Flachmotoren «EC 32» ausgestattet. «Alles ging perfekt auf», erklärt die Künstlerin. «Die kleinen Motoren hatten die richtige Grösse und waren an Lager. Nur deshalb konnten wir den engen Zeitplan einhalten.» Die benutzerfreundliche Suche im Onlineshop von Maxon hat es dem Team um Hsiangfu besonders angetan. Dadurch erhalten Kunden schnell und einfach Zugang zu allen notwendigen Produktinformationen. Noch einfacher ist es jedoch, sich direkt an die Fachleute vor Ort zu wenden. «Maxon war sehr hilfsbereit und hat uns dabei unterstützt, die benötigten Produkte kurzfristig zu finden», betont Hsiangfu. Endlich waren alle Teile montiert, die Motoren wurden aktiviert – gespanntes Luftanhalten bei den beteiligten Personen ... das Kunstwerk lief reibungslos. Alle Berechnungen sowie die gewählten Bestandteile haben sich damit bestätigt. Ein bewegender Augenblick. 

maxongroup.com