chevron_left
chevron_right
News

Langlebig und gleichbleibend aggressiv

Das Hochleitstungsschleifmittel «Victograin» von Pferd überzeugt laut Angaben des Herstellers durch Wirtschaftlichkeit – das Unternehmen berichtet von zahlreichen positiven Rückmeldungen aus den Märkten.

«Als wir Victograin 2018 erstmals vorstellten, waren wir gespannt auf die Reaktionen der Märkte, denn wir dachten, nicht jeder braucht ein so leistungsfähiges Schleifmittel», blickt Ralf Heimann, Produktmanager, unter anderem für Schleifmittel auf Unterlage, beim Marienheider Hersteller von Werkzeugen für die Oberflächenbearbeitung und zum Trennen von Materialien, August Rüggeberg GmbH & Co. KG, zurück. Heute wisse man, dass die damals vorsichtig optimistische Erwartungshaltung deutlich übertroffen wurde. «Wir erhalten sehr positive Rückmeldungen von den Anwendern, und nicht nur von denen im Bereich der Grobzerspanung, sondern übergreifend von vielen unterschiedlichen Nutzern. Sie alle bestätigen, dass unsere Victograin-Werkzeuge das Schleifen verändert, moderner gemacht haben.» 

Natürlich legten die meisten Anwender Wert auf die enorme Leistungsfähigkeit des dreieckigen, präzisionsgeformten Hochleistungsschleifmittels. «Leistungsmässig übertrifft Victograin andere, etablierte Lösungen um bis zu 30 Prozent, und das bei gleichbleibend hoher Aggressivität», so Heimann. Das überzeuge im Einsatz. Während andere Schleifmittel zu Beginn der Anwendung eine ähnlich hohe Aggressivität bieten, falle diese dann meist nach einer gewissen Einsatzdauer ab. Der Anwender reagiere hier gewöhnlich mit dem Austausch des Werkzeugs, was bei Victograin-Werkzeugen aufgrund der anhaltenden Aggressivität nicht so sei. Dadurch und durch die hohe Abtragsleistung seien Victograin-Werkzeuge hoch effizient. «Das schätzt der Anwender, denn er profitiert auf diese Weise von einem wirtschaftlichen Zerspanungsprozess mit schnellem Arbeitsfortschritt, hoher Standzeit und geringerem Wärmeeintrag in das Werkstück.»

Optimales Verschleissverhalten

Die Victograin-Schleifkörner sind mit einer Seite ihrer dreieckigen Form auf dem Träger fixiert. Dadurch seien sie besonders fest eingebunden und bieten in Verbindung mit ihrer schlanken Form einen extrem grossen Spanraum; der Zerspanungsprozess werde nochmals effizienter. «Auch der strukturelle Aufbau der Victograin-Dreiecke ist speziell angepasst», erläutert Heimann weiter. «Die sehr kleinen Kristalle innerhalb des Dreiecks bieten ein optimales Verschleissverhalten.» Es stünden stets sehr scharfe Schneiden zur Verfügung und nur ein notwendiges Minimum des Schleifkorns beziehungsweise des Dreiecks breche weg.

«Im Einsatz treffen die Schleifkornschneiden der form- und grössengleichen Dreiecke des Victograin-Korns in einem optimalen Winkel auf das Werkstück», beschreibt der Produktmanager den eigentlichen Schleifprozess. Somit benötige das einzelne Schleifkorn nur wenig Energie, um in das Werkstück einzudringen. Für die Grobzerspanung mit dem Winkelschleifer bietet Pferd drei unterschiedliche Werkzeugarten an: den klassischen Fiberschleifer, das patentierte Schnellspann-und Kühlsystem «CombiClick» oder die Systeme «CC-Grind-Solid» oder «CC-Grind-Robust», als Ersatz für die Schruppscheibe. «Hier gibt es für jede Anwendung die passende Lösung», hebt Heimann hervor. Für kleinere, schwer zugängliche Bearbeitungsstellen stehen auch Victograin-Werkzeuge in der bekannten «CombiDisc»-Serie zur Verfügung. Inzwischen habe Pferd Lang- und Kurzbänder in der Version Victograin-Cool in das Produktportfolio aufgenommen, fügt der Produktmanager hinzu. 

Ende 2022 wurde das Programm zudem um die Körnungen 60 und 80 erweitert, sodass Victograin neben der Grobzerspanung auch für Anwendungen, bei der eine feinere Oberfläche das Bearbeitungsziel ist, zum Einsatz kommt. «PferdErgonomics» empfiehlt viele Victograin-Werkzeuge, um die Vibrations-, Lärm und Staubentwicklung nachhaltig zu senken und den Arbeitskomfort zu verbessern. «PferdEfficiency» empfiehlt viele Victograin-Werkzeuge für langes, ermüdungsarmes und ressourcenschonendes Arbeiten bei perfekten Ergebnissen in kürzester Zeit. 

pferd.com