chevron_left
chevron_right
News

Markforged übernimmt Digital Metal

Markforged, Hersteller der integrierten Plattform für die Additive Fertigung von Metall- und Carbonfasern, The Digital Forge, gab heute bekannt, dass das Unternehmen eine endgültige Vereinbarung mit Höganäs AB über die Übernahme von Digital Metal getroffen Hat. Digital Metal ist Hersteller einer führenden Binder-Jetting-Lösung, die als präzise und zuverlässig bekannt ist. Markforged hat mit dieser Akquisition die Möglichkeiten im Bereich der Serienfertigung von additiven Metall-Bauteilen erweitert.

Die Übernahme von Digital Metal unterstreicht die Strategie von Markforged, die Fertigungsherausforderungen für Industriekunden direkt am Ort des Bedarfs zu lösen. Mit diesem neuen Angebot haben Hersteller die Möglichkeit, grosse Mengen an funktionalen Metall-Bauteilen mit minimalem Rüstaufwand zu produzieren. Die herkömmliche Produktion benötigt oft Monate, um vom Design zur Fertigung überzugehen, birgt das Risiko von Drittanbietern und bietet eine schlechte Wirtschaftlichkeit während der Anlaufphase und bei geringeren Stückzahlen.

Markforged sieht das Binder-Jetting als eine hoch skalierbare additive Fertigungstechnologie für produktionsreife Bauteile aus einer Vielzahl von Metallwerkstoffen. Die Lösung von Digital Metal ist darauf ausgelegt, hochpräzise, erstklassige Teilequalität und Zuverlässigkeit zu liefern. Das Binder-Jetting ergänzt das bestehende Angebot der Digital Forge und wird den Markt von Markforged durch die Lösung neuer Kundenprobleme erweitern.

Shai Terem, Präsident und CEO von Markforged, dazu: «Das Team von Digital Metal hat eine robuste und skalierbare Lösung entwickelt, die unsere bestehenden Technologien ergänzt. Ich freue mich darauf, ihre talentierten Mitarbeiter bei Markforged willkommen zu heissen.»

Das 2003 gegründete Unternehmen Digital Metal ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Höganäs AB und Entwickler einer proprietären Binder-Jetting-AM-Technologie. Digital-Metal-Drucker sind für ihre hohe Produktivität, hervorragende Oberflächenqualität und überragende Auflösung bekannt und wurden bereits für die Produktion von Hunderttausenden von Teilen eingesetzt, darunter Teile für führende Unternehmen in der Konsumgüterindustrie, der Wissenschaft und der Automobilbranche. Markforged sieht erhebliche Möglichkeiten, die Akzeptanz von Digital Metal durch integrierte Softwarefunktionen und eine globale Markteinführungsplattform weiter zu beschleunigen.

«Die einfach zu bedienende Plattform, die erstklassigen Softwarefunktionen und die Materialexpertise von Markforged sind für die Zukunft unserer Technologie wie geschaffen», ergänzt Christian Lönne, CEO von Digital Metal. «Wir sind zuversichtlich, dass wir mit der Erfahrung und der Marktpräsenz von Markforged in der Lage sein werden, unsere Technologie gemeinsam weiterzuentwickeln und mehr Herstellern dabei zu helfen, die hochvolumige Metallteile zu produzieren, die sie für einen hochproduktiven und kosteneffizienten Betrieb benötigen.»

Im Rahmen der Transaktion wird Markforged an Höganäs etwa 32 Millionen US-Dollar in bar, rund 4,1 Millionen Markforged-Stammaktien und circa 1,5 Millionen US-Dollar in bar zur Begleichung bestimmter konzerninterner Salden zahlen, vorbehaltlich bestimmter Anpassungen. Die Übernahme von Digital Metal wird voraussichtlich im dritten Quartal 2022 abgeschlossen sein, vorbehaltlich der üblichen Bedingungen. 

mark3d.com