chevron_left
chevron_right
News

Maxon präsentiert neuen Multi-Achs-Controller

MiniMACS6-AMP-4/50/10-IF1 (IF1: mit EtherCAT-Slave-Optionskarte).
Bild: Maxon

Maxon lanciert mit der MiniMACS6-AMP-4/50/10 die nächste Genera­tion seiner Motion Controller. Die Steuerung kommt dort zum Einsatz, wo SPS-Lösungen zu teuer sind oder die kundenspezifischen Anforderungen nicht erfüllt werden.

Mit dem MiniMACS6-AMP-4/50/10 bringt der Antriebsspezialist einen Multi-Achs-Controller auf den Markt, der eigenen Angaben zufolge bis zu sechs DC- oder vier BLDC-Motoren hochdynamisch und präzise ansteuern kann (bis 540 W Dauerleistung und 1,6 kW Spitzenleistung). Der Controller stellt eine wirtschaftliche und kompakte Lösung für Systemdesigner dar, die autarke Roboter oder Shuttle-Systeme entwickeln. 

Ein wesentlicher Vorteil der neuen Mehrachslösung ist die Programmierbarkeit mit der umfassenden Automatisierungssoftware ApossIDE und der lizenzfreien Motion-Control-Library (C-Sprache). Integrierte Bus-Schnittstellen erlauben den effizienten Datenaustausch mit übergeordneten Steuerungen. Komplette Prozessabläufe können aber auch ganz autark ohne SPS oder PC ausgeführt werden. Erhältlich ist die MiniMACS6-AMP-4/50/10 ab Anfang 2021.

Nachdem in diesem Jahren aufgrund der Covid-19-Pandemie praktisch alle Messen abgesagt wurden, stellt Maxon seine Produktneuheiten auf einem virtuellen Messestand (virtualbooth.maxongroup.com) vor. Neben dem MiniMACS6-Mastercontroller sind hier unter anderem drehmomentstarke BLDC-Motoren sowie Flachmotoren für die Robotik zu finden. 

maxonmotor.com