chevron_left
chevron_right
News

Messe «Sindex» wird auf 2021 verschoben

Messe «Sindex» wird auf 2021 verschoben
Pascal Blanc, Bereichsleiter Fachmessen Industrie und Technik, BernExpo Groupe.
Bild: BernExpo

Die BernExpo Groupe als Veranstalterin der «Sindex» verschiebt die Messe (geplant: 22. bis 24.09.) ins Jahr 2021. Neuer Termin ist nun vom 31.08. bis 2.09.2021. Die «Technische Rundschau» sprach mit Pascal Blanc, bei der BernExpo Groupe für die Sindex verantwortlich, über die Hintergründe dieser Massnahme.

Herr Blanc, die BernExpo als Veranstalterin der «Sindex» hat die Messe auf 31. August bis 2. September 2021 verschoben. Welche Gründe waren dafür ausschlaggebend?
Die derzeitige Situation und die mittelfristigen Prognosen sind für einen grossen Teil der Industrie herausfordernd. Die Corona-Krise wird uns alle auf unbestimmte Zeit beschäftigen. Unter diesen Rahmenbedingungen sind die Erwartungen der Ausstellenden, Besuchenden und Partner der Sindex hinsichtlich Qualität und Attraktivität sowie die Ansprüche der BernExpo Groupe als Veranstalterin nicht zu erfüllen. Die grosse Mehrheit der Ausstellenden hat in einer Umfrage eine Verschiebung um ein Jahr befürwortet. Gemeinsam mit den Partnern SwissT.net und GOP sowie dem Strategischen Board haben wir uns für diesen Schritt entschieden.

Mit dieser Verschiebung auf kommendes Jahr wird es 2021 ein ziemliches «Messegedränge» in Bern geben: Innoteq, Ble.ch und Sindex finden dann in einem relativ engen Zeitfenster statt. Wie, denken Sie, werden Aussteller und Besucher darauf reagieren?
Wir freuen uns auf ein interessantes und attraktives Jahr! Besuchende und Aussteller erhalten innerhalb von sechs Monaten einen breiten Überblick. Dadurch können wir viel zur Wiederbelebung der Wirtschaft nach einer schwierigen Phase beitragen. Stand heute liegen wir mit unseren Terminen gut im Kalender.

Bleibt es dann auch zukünftig bei diesem neuen Rhythmus?
Mit der Verschiebung der Sindex in den September 2021 bleibt der Zweijahres-Turnus aufrechterhalten, jedoch wird der Rhythmus in die ungeraden Jahre angepasst. Wir nutzen die Situation, um einem bereits länger bestehendem Bedürfnis gerecht zu werden.

Mit dem Wettbewerb «Grand Prix Automatiker»  sollte ein wichtiger Event an der ursprünglich geplanten Sindex im September stattfinden. Wie geht es aus Ihrer Sicht damit weiter?
Dazu sind wir in engem Austausch mit den Partnern für den Grand Prix Automatiker. Entschieden ist hierzu noch nichts. Persönlich glaube ich, dass es mehr Sinn macht, die Frist zu verlängern. Die Neuerungen auf dieses Jahr hin steigern die Attraktivität des Wettbewerbs weiter und sind ja unerprobt. Auf jeden Fall freuen wir uns, den Grand Prix Automatiker auch bei der Sindex 2021 durchführen zu können.