chevron_left
chevron_right
News

Namur bekommt neue Geschäftsführerin

Auf Beschluss des Namur-Vorstandes wird Christine Oro Saavedra, Bayer AG, ab 1. August 2022 zur Geschäftsführerin der Namur berufen. Sie tritt die Nachfolge von Nils Weber an, der zum gleichen Zeitpunkt die Leitung der Gruppe «Process Control Technology – Leverkusen/Berlin» bei der Bayer AG in Leverkusen übernehmen wird.

Christine Oro Saavedra besitzt 15 Jahre Erfahrung im Bereich der Verfahrenstechnik. Saveedra studierte in Lüneburg Wasser- und Bodenmanagement und absolvierte Ihren Abschluss in Bolivien. Im Anschluss hieran war sie im Bereich Umweltberatung (Bergbausektor) tätig. Nach ihrer Rückkehr nach Deutschland 2008 war sie in mehreren Funktionen im Bereich Wasser-/Abwassertechnik tätig. Als Projektleiterin realisierte sie mehrere Projekte zur Abwasserbehandlung von der Planung bis zur Fertigstellung.

2015 wechselte sie zu Bayer Technology Services, wo sie im Bereich «Reliability & Maintenance» als Beraterin tätig war. Hier entwickelte und implementierte sie unter anderem das Konzept einer Trainingsakademie für «Reliability and Mintenance».
Saavedra wechselte 2018 an den Bayer-Standort in Bergkamen und übernahm die Leitung der Werkstätten im Bereich Wartung und Instandhaltung, wo sie sich stark für innovative Konzepte wie Augmented Reality, IoT und Zustandsüberwachung einsetzt.

Der Namur-Vorstand dankte gleichzeitig Nils Weber für die Führung der Namur-Geschäftsstelle in einer Zeit, die für die gesamte Organisation aufgrund der Pandemie besonders herausfordernd war. Dank seines Einsatzes und seiner innovativen Ideen war die Namur so produktiv wie eh und je, und sie bewährte sich als anerkanntes Team von Automatisierungsexperten in der Prozessindustrie. Dies wird am besten ausgedrückt durch «Turning Expertise into Excellence», den Namur-Claim, den Nils Weber mit entwickelt hat. 

namur.net