chevron_left
chevron_right
News

Neue Vierpunkt-Kugellager von NSK

Zum Eigenschaftsprofil der neuen QJ-Vierpunktlager gehört die Fähigkeit zur Aufnahme hoher Axiallasten.
Bild: NSK

Hohe Laufgeschwindigkeiten, einfache Handhabung und lange Lebensdauer – für dieses Anforderungsprofil hat NSK neue Vierpunkt-Kugellager entwickelt. Wichtiges konstruktives Merkmal der «QJ»-Serie ist ein hochfester, aussenringgeführter Messingkäfig, der extrem hohe Drehzahlen und eine verbesserte Laufgenauigkeit erreicht. Der 35°-Eingriffswinkel ermöglicht eine hohe axiale Belastbarkeit und damit eine längere Lebensdauer. Das minimiert die mit Ausfallzeiten und Wartung verbundenen Kosten.

Ausserdem zeichnen sich die QJ-Vierpunktlager durch geteilte Innenringe aus. Somit können die Anwender den Aussenring dieser einreihigen Schrägkugellager von den Hälften des Innenrings, der entlang einer Ebene senkrecht zur Wellenmitte geteilt ist,  trennen. Das vereinfacht die Handhabung.

Um auch in anspruchsvollen Anwendungen einsetzbar zu sein, können die QJ-Lager laut Angaben des Herstellers erhebliche Axiallasten in beiden Richtungen aufnehmen. Daher sind die Lager ideal für die Aufnahme von reinen Axiallasten oder von kombinierten Lasten mit hohem Anteil axialer Last. 

Ein weiterer Vorteil der neuen Lagerbaureihe ist die kompakte Baugrösse. Ein einziges QJ-Lager kann eine Face-to-face- oder Back-to-back-Anordnung herkömmlicher Lager ersetzen und spart so wertvollen Bauraum. 

Anwendungsbereiche 

Zu den Anwendungen, in denen der Einsatz der QJ-Vierpunktlager deutliche Vorteile bringen wird, gehören so unterschiedliche Applikationen wie ölfreie Schraubenkompressoren, Industriepumpen, Getriebe von Landmaschinen, Robotergetriebe und Servomotoren. Weitere Anwendungen in der petrochemischen, chemischen und pharmazeutischen Industrie können ebenfalls vom Mehrwert dieser Lager profitieren.

Dieser Mehrwert ergibt sich aus vielen Faktoren. Ein massgeblicher Faktor ist das Know-how, das die NSK-Ingenieure bei der Entwicklung der speziellen Innenkonstruktion und des mit hoher Präzisions gefertigten Messingkäfig nutzen konnten. Diese Kombination sorgt für erhöhte Grenzdrehzahlen, hohe Mass- und Laufgenauigkeit (P6) und einen engen Axialspielbereich. Zu den weiteren Vorteilen zählen geringere Wärmeentwicklung sowie ein minimiertes Vibrations- und Geräuschniveau. 

nskeurope.de