chevron_left
chevron_right
News

Neuer General Counsel und Sekretär des VR für ABB

ABB hat heute bekannt gegeben, dass Mathias Gärtner zum General Counsel und Company Secretary sowie zum Mitglied der Konzernleitung ernannt wird. Er wird 2024 zu ABB stossen und die Nachfolge von Natalia Shehadeh antreten, die die Position als General Counsel und Company Secretary ad interim seit dem 1. Juni 2023 innehatte und sich künftig wieder auf ihre Rolle als Chief Integrity Officer von ABB konzentrieren wird. Shehadeh wird ihre interimistische Position bis zum Eintritt von Gärtner bekleiden.

Mathias Gärtner ist deutscher Staatsbürger und verfügt über langjährige Erfahrung im Management internationaler M&A-Transaktionen, Litigation- sowie IP- und Compliance-Themen. Er ist derzeit Head Legal & Compliance des globalen Baustoffunternehmens Holcim und seit 2021 Mitglied der Konzernleitung. Davor war er zehn Jahre lang bei Honeywell Building Technologies tätig, zuletzt als General Counsel. Dort trug er entscheidend zum Wachstum des Unternehmens bei. Ausserdem war er für die Anwaltskanzleien Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom LLP and Affiliates sowie Baker & McKenzie tätig. Er studierte an der Universität Münster, Deutschland, wo er zudem promovierte, und ist als Rechtsanwalt zugelassen. 

Björn Rosengren, CEO von ABB, dazu: «Wir freuen uns, nach einem sorgfältigen Auswahlverfahren einen General Counsel mit umfassender Erfahrung in dezentralen Organisationen zu ernennen. Mathias wird die Expertise unserer Rechtsteams weiter stärken und auf unserer starken Kultur der Integrität aufbauen. Ich möchte diese Gelegenheit ebenfalls nutzen, Natalia für ihren wertvollen Beitrag zu danken, den sie während der interimistischen Übernahme der Position geleistet hat. Ich wünsche ihr alles Gute für ihre Rückkehr in die Rolle als Chief Integrity Officer von ABB.»

new.abb.com