chevron_left
chevron_right
News

OnRobot launcht «D:Ploy»-Plattform

Automatisierungsbarrieren überwinden und die Vorteile kollaborativer Automatisierung für Unternehmen aller Grössenordnungen verfügbar machen – das ist das erklärte Ziel des dänischen Robotik-Spezialisten OnRobot. Vor diesem Hintergrund geht das Unternehmen nun den nächsten Schritt in der Firmengeschichte und launcht weltweit seine mit Spannung erwartete neue Plattform D:Ploy.

Bei D:Ploy handelt es sich laut Angaben des Herstellers um die branchenweit erste automatisierte Plattform für die Erstellung, den Betrieb, das Monitoring und die Umwidmung kollaborativer Anwendungen. D:Ploy ermöglicht die Inbetriebnahme einer kompletten Roboteranwendung sowie deren Umwidmung für neue Aufgaben in nur wenigen Schritten und ohne Programmieraufwand – alles binnen Stunden. Derzeit unterstütz D:Ploy Palettier-, CNC-Maschinenbestückungs-, Verpackungs- und Pick-and-place-Anwendungen. Weitere Anwendungsszenarien werden folgen. 

«Die Entwicklung von D:Ploy als Plattform mit der Fähigkeit, Automatisierung wirklich zu demokratisieren, ist ein Ziel, auf das wir bei OnRobot von Anfang an hingearbeitet haben. Hierfür wurden die Grundlagen von uns bereits vor Jahren geschaffen», erklärt Enrico Krog Iversen, CEO von OnRobot. «Heute bieten wir das branchenweit breiteste Angebot an Werkzeugen und Anwendungslösungen für jede führende Robotermarke – alles basierend auf unserer Philosophie ‚One System, Zero Complexity‘. Jetzt, da alle Bausteine vorhanden sind, sind wir bereit, die erste Version von D:Ploy auf den Markt zu bringen – eine Plattform, die für die gesamte Industrie neue Möglichkeiten schaffen wird.» 

So funktioniert D:Ploy

Die Plattform automatisiert viele der manuellen Schritte, die heute für die Erstellung und Ausführung einer Robotik-Anwendung erforderlich sind. So erkennt D:Ploy automatisch den grössten Teil der installierten Hardware und erzeugt die Roboterbewegung auf Grundlage der im Arbeitsbereich definierten Hindernisse und Zellengrenzen. Zudem werden Elemente wie Programmlogik, Signalaustausch, Ereignisbehandlung und Roboterbewegung basierend auf einigen wenigen Eingaben, wie Werkstückeigenschaften und Entnahmeposition, für die gesamte Anwendung erstellt. Dadurch reduziert D:Ploy den Zeitaufwand und die Komplexität bei der Einrichtung von Roboterzellen: Die Erstinstallation einer Palettieranwendung mit Hilfe der Plattform nimmt so beispielsweise nur vier statt der bislang üblichen 40 Stunden in Anspruch. Das entspricht einer Zeitersparnis von 90 Prozent. Darüber hinaus bietet D:Ploy die notwendige Flexibilität, eine Anwendung schnell neu einzurichten, wenn sich die Produktionsbedingungen ändern. Nicht zuletzt verbessert die Echtzeitüberwachung so die Produktivität und minimiert die Ausfallzeiten. 

Automatisierungshürden einfach ausräumen

D:Ploy bietet eine Lösung für eine der grössten Herausforderungen der Industrie: den Mangel an qualifizierten Robotik-Ingenieuren und -Integratoren, die kleineren, weniger erfahrenen Herstellern helfen können, bestehende Barrieren für die Automatisierung zu überwinden. Simon Potzkai, Robotik-Vertriebsingenieur bei Alexander Bürkle, einem OnRobot-Systemintegrator und Beta-Tester von D:Ploy, erklärt: «Die neue Plattform vereinfacht den Aufbau und die Integration einer Roboterzelle durch den innovativen Ansatz, Programmierung überflüssig zu machen. Angesichts des derzeitigen Mangels an Ingenieuren ist das ein enormer Vorteil für Integratoren. Dadurch, dass wir Automatisierungsvorhaben einfacher und schneller umsetzen können, sind wir in der Lage, mehr Kunden zu bedienen und ihnen zu helfen, die Vorteile von Automatisierung schneller zu nutzen. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.» Alan Vallis, Training and Development Manager bei LG Motion Ltd, einem OnRobot-Distributor, ergänzt: «D:Ploy wird das Thema Automatisierung für jene Unternehmen zugänglich machen, die vielleicht noch etwas zurückhaltend sind, sei es aus Kostengründen oder aufgrund fehlender interner Fähigkeiten und Kompetenzen. Ich denke, D:Ploy wird vieles davon entmystifizieren.» 

onrobot.com