chevron_left
chevron_right
News

Phoenix Mecano mit Wachstum in 2019

Phoenix Mecano mit Wachstum in 2019
Die Sparte Mechanische Komponenten mit dem Bereich DewertOkin trug massgeblich zum Wachstum bei Phoenix Mecano bei.
Bild: Phoenix Mecano

Die Phoenix Mecano-Gruppe gab bekannt, dass sich laut vorläufigem Abschluss in 2019 sowohl Auftragseingang wie auch Umsatz erhöhten. Das Betriebsergebnis sank allerdings deutlich um 55 Prozent.

Der vorläufige konsolidierte Bruttoumsatz der Phoenix Mecano-Gruppe erhöhte sich um 4,5 Prozent von 650,8 Mio. Euro auf 680,0 Mio. Euro. In Lokalwährungen reduzierte sich der Bruttoumsatz um 2,2 Prozent. Der Auftragseingang stieg um 4,9 Prozent von 659,4 Mio. Euro auf 691,6 Mio. Euro. Wobei des Geschäft im 4. Quartal, so das Unternehmen, deutlich anzog und Umsatz sowie Autragseingang zweistellig zulegten.

Das stärkste Wachstum erreichte die Sparte Mechanische Komponenten im Bereich Antriebs- und Beschlagstechnik für Komfortmöbel in Amerika und Asien (DewertOkin). Auch die Sparten Gehäusetechnik und ELCOM/EMS konnten im 4. Quartal ihre Umsätze ausweiten, berichtet das Unternehmen weiter.

Das Programm zur Performancesteigerung, mit Schwerpunkten in den Sparten Mechanische Komponenten und ELCOM/EMS, machte Einmalaufwendungen in 2019 von rund 16 Mio. Euro notwendig. Auf Jahresbasis gesehen, reduzierten sich das Betriebsergebnis 2019 einschliesslich der Einmaleffekte um 55 Prozent von 51,3 Mio. Euro auf rund 23 Mio.Euro und der betriebliche Cashflow um 34 Prozent von 74,0 Mio.Euro auf etwa 49 Mio. Euro.