chevron_left
chevron_right
News

Rudolf Roder Ende April pensioniert

Rudolf Roder
Bild: Roder Engineering

Ende April tritt Rudolf Roder seine wohlverdiente Pensionierung an. Mit der Gründung der Firma Roder Engineering AG hat er nicht nur den Grundstein seiner erfolgreichen Selbstständigkeit gelegt, sondern auch die Basis für zahlreiche, innovative Projekte geschaffen.

Rudolf Roders Erfindergeist setzt sich aus fundiertem Fachwissen, Kreativität und der Lust auf technische Herausforderungen zusammen. So entwickelte er Automatisierungsprojekte wie die Entpackungsmaschine für Münzrollen, etablierte sich mit hochpräzisen Feinstdraht-Walzwerken, die in der Uhrenbranche Anwendung finden, baute und modernisierte Produktionsanlagen für einen Hersteller hochwertiger Pinzetten.

Neben diesen Nischengebieten blieb er stets seinen Wurzeln als Mechaniker treu, nahm Anlagen gerne selber in Betrieb und freute sich, bestehende Maschinen weiterentwickeln zu können. So beispielsweise die Spurverstellung für Hangmähdrescher oder die Wuchtzentriermaschine für Turbolader-Rotoren.

Mit dem Eintritt in die Rente beginnt sowohl für Rudolf aber auch für Roder Engineering AG eine neue Zeitrechnung. Die Geschäftsübergabe an Toni Roder wurde bereits 2014 vollzogen. Heute besteht die Firma aus einem jungen Team engagierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter – das Weitergeben seines Wissens und seiner Begeisterung für Technik war Rudolf ein Anliegen. Er bleibt der Roder Engineering AG als Verwaltungsrat erhalten.

Gleichzeitig blickt das motivierte Team der Roder Engineering AG auf eine 26 Jahre dauernde angenehme und konstruktive Zusammenarbeit mit seiner Kundschaft zurück und freut sich darauf, zukünftig derenProjekte umsetzen zu dürfen.

Gerne nimmt Toni Roder Anliegen entgegen, per Telefon unter 033 221 47 31, per Mail t.roder@roder-engineering.ch oder auch persönlich am neuen Firmensitz am Erlenauweg 5c in 3110 Münsingen.

roder-engineering.ch