chevron_left
chevron_right
News

Sandvik Coromant setzt verstärkt auf Nachhaltigkeit

Camilla Nevstad Bruzelius wird die globalen Nachhaltigkeitsstrategien des Zerspanungsspezialisten vorantreiben.
Bild: Sandvik Coromant

Zur Stärkung seines Programms für nachhaltiges Wirtschaften hat Sandvik Coromant Camilla Nevstad Bruzelius zum Head of Sustainable Business ernannt. Bruzelius ist seit März dieses Jahres für das Unternehmen tätig und wird die Nachhaltigkeitsinitiativen mit dem Ziel vorantreiben, die Metallzerspanung im Interesse von Mensch, Planet und Geschäftserfolg umweltfreundlicher zu gestalten.

Mit 20 Jahren Erfahrung im schwedischen Aussenministerium, zuletzt als stellvertretende Leiterin der Abteilung Globale Agenda, steht nachhaltiges Wirtschaften schon lange im Mittelpunkt von Camilla Nevstad Bruzelius Karriere. Sie verfügt über umfangreiche Erfahrungen bei der Ausrichtung auf die Agenda 2030 der Vereinten Nationen, bei der Unterstützung internationaler Umwelt- und Klimainitiativen sowie bei weiteren Themen aus Energie, Kreislaufwirtschaft und multilateraler Zusammenarbeit. Darüber hinaus leitete sie die Nachhaltigkeitsgruppe der Ständigen Vertretung Schwedens bei den Vereinten Nationen in New York und war Stabschefin des Ministers für internationale Entwicklungszusammenarbeit und Klima.

Ihren grossen Erfahrungsschatz wird Nevstad Bruzelius bei Sandvik Coromant nutzen, um die Nachhaltigkeitsinitiativen des Weltmarktführers für Werkzeuge und Zerspanungslösungen voranzutreiben und weiterzuentwickeln. Nachhaltige Entwicklung ist ein wichtiger Bestandteil der Geschäftsstrategie von Sandvik Coromant. So hat sich das Unternehmen zum Ziel gesetzt, Zerspanungslösungen und -dienstleistungen zu schaffen, die weniger natürliche Ressourcen und Energie verbrauchen und gleichzeitig Kundenanwendungen wirtschaftlich effizienter machen. Sandvik Coromant hat bereits eigene Nachhaltigkeitsziele für das Jahr 2025 entwickelt, die unter anderem einen Anteil der Kreislaufwirtschaft von mehr als 90 Prozent und eine Halbierung der Kohlenstoffemissionen in der Produktion vorsehen.

Als Head of Sustainable Business, einer neu geschaffenen Position bei Sandvik Coromant, wird sich Nevstad Bruzelius für diese Nachhaltigkeitsziele einsetzen und Fortschritte internen und externen Stakeholdern kommunizieren. In ihrem Fokus sind ebenfalls Bereiche wie das Hartmetall-Recyclingprogramm, mit dem Sandvik Coromant seinen Kunden die Möglichkeit bietet, gebrauchte Hartmetallwerkzeuge zurück zu verkaufen. Sandvik Coromant wiederum recycelt die Materialien und nutzt sie zur Herstellung neuer Werkzeuge. 

«Die Ernennung eines Head of Sustainable Business ist der nächste Schritt auf unserem Weg zu einem wirksamen und dauerhaften Wandel», unterstreicht Magnus Ekbäck, Vice President for Strategy and Business bei Sandvik Coromant. «Wir haben bereits viele Massnahmen umgesetzt und schon 1970 mit Recyclinginitiativen für unseren Hartmetallschrott begonnen. Aber wir wissen, dass wir immer noch mehr tun können. Unter der Führung von Camilla Nevstad Bruzelius wollen wir unsere ehrgeizigen Nachhaltigkeitsziele erreichen und unsere Kunden dabei unterstützen, nachhaltiger zu fertigen.»

sandvik.coromant.com