chevron_left
chevron_right
News

Schneider Electric und BitSight bündeln Know-how

Tech-Konzern Schneider Electric und das US-amerikanische Unternehmen für Cybersecurity-Lösungen BitSight sind eine strategische Partnerschaft eingegangen. Ziel ist die Entwicklung eines Instrumentariums zur Identifizierung und Abwehr von IT-gestützten Angriffen auf die Betriebstechnologie (OT). In industriellen Produktionsumgebungen soll damit die proaktive Sicherheitsüberwachung von OT- und Steuerungssystemen möglich werden.

Gerade im Kontext einer zunehmenden Verzahnung von Betriebs- und Informationstechnologie nimmt die Bedeutung von Cybersecurity-Massnahmen weiter zu. Bei allen Vorteilen, die moderne Prozessleitsysteme, softwarezentrierte Automatisierung oder die Anbindung von Betriebstechnologie an IT-Systeme bringen: Cybersicherheit ist und bleibt eine entscheidende Bedingung für die Umsetzung von digitaler IoT-Vernetzung. Aus diesem Grund haben sich Schneider Electric und BitSight zu einer strategischen Partnerschaft zusammengetan. Während der in Deutschland mit rund 4700 Mitarbeitern vertretene Tech-Konzern seine Expertise für industrielle Automatisierungslösungen in die gemeinsame Lösungsentwicklung einbringt, stellt BitSight sein umfassendes Know-how für die Identifizierung und das Management von Cybersicherheitsrisiken zur Verfügung. 

«Wir sind sehr erfreut über die Partnerschaft mit Schneider Electric», sagt Stephen Boyer, Co-Founder und Chief Technology Officer bei BitSight. Für die weitere Entwicklung der digitalen Transformation ist für ihn gerade die Minimierung von Cyberrisiken im Bereich vernetzter OT-Systeme von entscheidender Bedeutung. «Ebenso wie für Schneider Electric ist es uns bei BitSight ein wichtiges Anliegen, Vertrauen in die digitale Wirtschaft zu schaffen, indem wir die Cybersicherheit verbessern. Gerade OT-Systeme sind heute noch häufig ungeschützt und anfällig für Angriffe. Und genau das möchten wir im Zuge der Partnerschaft mit Schneider Electric angehen.»

«Auf Basis der von BitSight zur Verfügung gestellten Daten und Erkenntnisse sind wir bei Schneider Electric in der Lage, ein intelligentes Cybersicherheits-Management für unsere Kunden zu realisieren», erklärt Christophe Blassiau, der als Senior Vice President und Global Chief Information Security Officer (CISO) bei Schneider Electric für den Bereich Cybersecurity verantwortlich ist. «So können wir die Resilienz von an das Internet angebundenen OT-Systemen enorm optimieren. Ausserdem stärkt es das Vertrauen in IoT-basierte Technologien.» 

Die im Rahmen der strategischen Partnerschaft geplante Entwicklungstätigkeit ist nicht auf BitSight und Schneider Electric beschränkt. Auch andere Anbieter von OT-Technologie, die bereit sind Informationen über ihre Komponenten zu teilen, sind eingeladen, sich an dem gemeinsam verfolgten Projekt zu beteiligen. 

se.com