chevron_left
chevron_right
News

Sick tritt der e-F@ctory Alliance von Mitsubishi bei

Eine Lösung, die das Einrichten von Vision-Applikationen vereinfacht und beschleunigt, haben der neue e-F@ctory-Alliance-Partner Sick und Mitsubishi Electric entwickelt.
Bild: Sick

Der Beitritt von Sick zur «e-F@ctory-Alliance» von Mitsubishi Electric ermöglicht eine einfachere Integration der Industriekameras von Sick in die SPS-Programmierumgebungen von Mitsubishi Electric.

Maschinenbauer, Systemintegratoren und Endanwender können nach dem Beitritt von Sick in die e-F@ctory Alliance von Mitsubishi Electric schnell Inspektions-, Validierungs-, Positionserkennungs- und Qualitätskontroll-Anwendungen umsetzen, die auf den Kameras von Sick und Produkten des japanischen Elektronik-Herstellers aufbauen. Die Lösung eignet sich für Anwendungen in verschiedenen Branchen, darunter Automotive, Life Sciences und Maschinenbau. Sie kombiniert eine Sick-Vision-Kamera mit vorgefertigten und getesteten Funktionsbausteinen für die SPS-Programmierumgebung GX Works von Mitsubishi Electric. Dies macht es einfach, Bildverarbeitungsanwendungen auf SPS-Plattformen von Mitsubishi Electric einzurichten.

mitsubishielectric.com