chevron_left
chevron_right
News

Spatenstich für neues Isra-Vision-Headquarter

Mit dem Spatenstich für die neue Unternehmenszentrale, legt die Isra Vision AG den Grundstein für ihr weiteres Wachstum am Hauptsitz in Darmstadt. Auf dem im Stadtentwicklungsgebiet «Knell» gelegenen Grundstück entstehen auf einer Fläche von etwa 15000 Quadratmetern drei zusammenhängende Gebäude mit Büros, Entwicklungslaboren sowie Demo- und Montagehalle.

Der Neubau ist von dem Darmstädter Architekturbüro fs Architekten grosszügig für die künftige Entwicklung von Isra Vision und die stetig wachsende Anzahl an Mitarbeitern ausgelegt worden. Das nach hohen energetischen Massstäben entworfene Gebäude wächst nach und nach mit und wird im Endausbau Platz für etwa 960 Arbeitsplätze bieten.

Der neue Vorstandsvorsitzende der Isra Vision, Tomas Lundin, Ex-CEO sowie Firmengründer Enis Ersü und der Chief Financial Officer Martin Heinrich liessen es sich nun nicht nehmen, zusammen mit Oberbürgermeister Jochen Partsch den ersten Spatenstich zu setzen. Der Baubeginn für das neue Headquarter schlägt nicht nur ein neues Kapitel in der bewegten Firmengeschichte auf, sondern ist zugleich auch starkes Zeichen für die lokale Verbundenheit des Unternehmens. 

Das unter ökologischen Gesichtspunkten geplante Headquarter wird zudem nachhaltig gemäss des Effizienzhausstandards 55 errichtet. Auch auf einen hohen Anteil an begrünten Aussenflächen, E-Ladestrukturen für Fahrräder und Autos auf dem Firmengelände und eine geräuschlose, saubere Montagetechnik wurde grossen Wert gelegt. Die Fertigstellung des ersten Bauabschnitts und der Einzug in das neue Hauptquartier sind für den Jahreswechsel 2022/2023 geplant. 

isravision.com