chevron_left
chevron_right
News

Studer freut sich über erfolgreiches 2019

Das Studer-Management ist mit dem Jahr 2019 zufrieden (von links nach rechts): Stephan Stoll, Sandro Bottazzo, Daniel Huber und Jens Bleher.
Bild: David Schweizer/Studer

Mit dem drittbesten Jahresumsatz in der über 100-jährigen Firmengeschichte schloss die Studer AG das Geschäftsjahr 2019. Ein Grund für den Erfolg sieht der Rundschleifmaschinenspezialisten im hohen Neukundenanteil von fast 40 Prozent.

«Mit dem drittbesten Jahr in der Geschichte konnten wir unsere Marktanteile weiter erhöhen», sagt Sandro Bottazzo, CSO von Studer, anlässlich der Jahrespressekonferenz des Unternehmens Anfang Februar am Hauptstandort Steffisburg. Ein starkes Wachstum verzeichnete das Unternehmen unter anderem in Nordamerika, wo das zweitbeste Ergebnis der Firmengeschichte erzielt wurde.

Auch im Bereich Innenrundschleifen konnte der Umsatz gesteigert werden, vor allem im asiatischen Raum. Drei Maschinentypen erzielen zudem einen Rekordauftragseingang: die S121, die S141 sowie die S151, das Flaggschiff bei den Innenrundschleifmaschinen, so Bottazzo weiter. Erfolgeich verlief auch die Einführung neuer Maschinen wie die Universalrundschleifmaschinen favorit, S33 und S31, von denen innerhalb eines Jahres rund 100 Maschinen abgesetzt wurden.