chevron_left
chevron_right
News

Tapuz Delivery setzt auf Ferag-Lösung

Die künftige Denisort-Anlage für die Tapuz-Hauptbasis in Petach Tikwa soll sowohl Pakete als auch Polybags verarbeiten.
Bild: Ferag

Die Ferag AG stattet das zentrale Distributionszentrum des israelischen Logistikdienstleisters Tapuz Delivery in Petach Tikwa (Grossraum Tel Aviv-Jaffa) mit einer hocheffizienten Sortierlinie vom Typ Denisort aus. Die modulare, auf Kompaktheit getrimmte Anlage wird über 270, nach beiden Seiten neigbare Kippschalen verfügen und 162 Sortierdestinationen direkt in Gitterwagen ansteuern. Auf ihr sollen pro Stunde 5000 Einheiten sortiert werden. Die Inbetriebnahme ist für November 2021 geplant.

Der hochflexible Kippschalensorter Denisort hat sich schon in vielen Fällen als ideales System für sämtliche logistischen Anforderungen im E-Commerce-Bereich erwiesen. Prozesse wie Transportieren, Sortieren und Kommissieren lassen sich damit im durchgängigen Materialfluss über mehrere Ebenen hinweg abbilden. Obendrein ist die von Ferag entwickelte Technologie äusserst wartungsarm, ohne grossen Aufwand skalierbar und dank ihrer kompakten und flexiblen Linienführung selbst in Bestandsimmobilien mit knappen Platzverhältnissen einsetzbar. Sie erlaubt so höchste Leistung auf engstem Raum. Gleichzeitig lässt sie sich später mit verschiedenen Optionen einfach erweitern.

Genau dieser Aspekt war für den israelischen 3PL-Spezialisten Tapuz ausschlaggebend, um jetzt für das Ferag-System zu optieren. Bei dem 1995 gegründeten Logistikdienstleister hat sich – auch Corona-bedingt – der E-Commerce-Anteil so stark erhöht, dass das Unternehmen, das unter anderem «Same Day Delivery» anbietet, ohne den leistungsfähigen und schnellen Sorter aus der Schweiz nicht mehr auskommt. Bei der Entscheidung von Tapuz Delivery spielten Parameter wie die robuste Konstruktion und die hohe Qualität eine wesentliche Rolle, da die Anlage 24 Stunden im Einsatz sein wird.

Die für die Hauptbasis der Israeli in Petach Tikwa bestimmte Denisort-Linie soll sowohl klassische Pakete als auch Polybags bis zwölf Kilogramm Gewicht verarbeiten. Die Anlage, die eine deutliche Reduzierung der manuellen Aufgaben nach sich zieht, wird eine Länge von 95 Metern umfassen. Ihre manuell bestückbaren Sortierschalen im Format 650 x 525 Millimeter können mit einer Geschwindigkeit von einem Meter pro Sekunde 162 Sortierziele ansteuern.

ferag.com