chevron_left
chevron_right
News

UR verzeichnet stabiles Wachstum in Q2

Kim Povlsen, Präsident von Universal Robots.
Bild: stampreklamefoto.dk

Universal Robots (UR), der dänische Pionier für kollaborierende Leichtbauroboter (Cobots), hat im zweiten Quartal 2022 einen Umsatz von 83 Millionen US-Dollar erzielt.

«Unser Umsatz im zweiten Quartal ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um acht Prozent gestiegen. Umgerechnet in dänischen Kronen hat das Unternehmen im zweiten Quartal sogar ein Wachstum von 22 Prozent verzeichnet», sagt Kim Povlsen, Präsident von Universal Robots, und fügt hinzu, dass das Unternehmen in den ersten beiden Quartalen 2022 im Vergleich zum ersten Halbjahr 2021 ein Wachstum von 30 Prozent verzeichnet kann. 

UR hebt das besonders starke Wachstum der weltweiten Nachfrage im Bereich Schweissen als ausschlaggebend für seinen Erfolg in der ersten Jahreshälfte hervor. Der Hersteller konnte zudem seine Umsätze mit OEMs (Original Equipment Manufacturer) steigern, die Cobots von Universal Robots in ihre Lösungen integrieren. «Unsere Cobots bilden die Grundlage für spannende neue Produkte», sagt Povlsen. «Wir sehen die Entwicklung neuer OEM-Partnerschaften innerhalb unseres florierenden Ökosystems daher als eine grosse Chance für Innovation und Wachstum in der Zukunft.» 

Mehr als 80 OEMs entwickeln Anlagen mit UR-Cobots, die ein breites Spektrum an Anwendungen abdecken – vom Schweissen und Palettieren bis hin zu Konstruktionsaufgaben. Die steigende Nachfrage nach kollaborativer Technologie spiegelt sich auch im Erfolg der OEM-Partner von Universal Robots wider. So erklärt beispielsweise 3D Infotech, das UR-Cobots zur Entwicklung von Messtechniklösungen einsetzt, sein überdurchschnittliches Umsatzwachstum von mehr als 200 Prozent im Jahr 2021 mit dem Einsatz der Universal-Robots-Technologie und seiner Position im UR+-Ökosystem

universal-robots.com