chevron_left
chevron_right
News

Von Roll schreibt wieder schwarze Zahlen

Im Geschäftsjahr 2019 konnte die Industriegruppe Von Roll in einem schwierigen Marktumfeld deutlich von den in den letzten Jahren umgesetzten Optimierungsmassnahmen profitieren und erstmals seit acht Jahren wieder ein positives Gruppenergebnis nach Steuern in Höhe von CHF 3,3 Millionen erzielen.

 

Das Betriebsergebnis (EBIT) konnte gegenüber dem Vorjahr signifikant auf CHF 9,8 Millionen gesteigert werden (2018: CHF 2,5 Millionen). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) beläuft sich auf CHF 21,5 Millionen (2018: CHF 24,9 Millionen).

Der Nettorlös ging im Geschäftsjahr 2019 auf CHF 291,6 Millionen zurück (2018: CHF 322,2 Millionen). Bereinigt um Währungskurseffekte sowie aus in 2018 veräusserten defizitären Geschäftseinheiten lag der Rückgang bei - 6,5 Prozent.

Das positive Gruppenergebnis führt in Verbindung mit der Bilanzverkürzung als Resultat aus der Umstellung der Rechnungslegung nach Swiss GAAP FER zu einer gesteigerten Eigenkapitalquote in Höhe von 71,9 Prozent (2018: 63,9 Prozent).

Resultierend aus der sich rasant ausweitenden Corona-Krise in Verbindung mit der global rückläufigen Konjunktur erwarten die Unternehmenleitung für das laufende Geschäftsjahr spürbare Sonderbelastungen für die Umsatz- und Ertragslage.

vonrollgroup.com